Wenn die Schiene toll gebogen ist, stammt die Achterbahn von Mack Rides. Dieser Meinung ist jedenfalls Unternehmer Roland Mack. Und irgendwas muss ja dran sein, wenn sogar die Australier ganz heiß auf die German Rollercoaster sind. Micha & Stefan setzen die Lupe ans “Mackprodukt”: Welche Attraktionen bietet das Familienunternehmen mit Tradition an? Hätte es passieren können, dass wir heute statt im “BMW” vielleicht im “Mack” über die Autobahn düsen? Und wie passt der Europa-Park in die Historie hinein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.