Achterbahnen schön und gut, aber ohne Dark Rides geht es auch nicht. Erst Themenfahrten machen einen Besuch im Freizeitpark wirklich komplett. Die Auswahl ist groß und die Variationen vielfältig. Micha & Stefan bringen für euch Licht in den Dark-Ride-Dschungel: Welche begeistern besonders? In dieser #achtercast8-Folge bekommt ihr die gewohnt subjektive Rangliste. Und: Happy Birthday Colorado Adventure!

Comments (1)
  1. Soso. “Fabi”. Sind wir jetzt also bei Spitznahmen? 😉
    Ich finde ihr gebt mit eueren Gesamt-Top-8 einen guten Überblick was Darkridetechnisch so geht. Ich denke halt, dass ihr die jeweils besseren Versionen nicht kennt und daher manch eine – für mich – zweifelhafte Entscheidung getroffen habt:
    -Auffällig ist ja schon, dass Stefan Batavia drin hat, während Micha eben das “Original” von Disney kennt und nennt (und dann eben auch die Pariser Version, die besser ist als die in den USA und Japan). Batavia ist in der neuen Version nicht mehr ganz so schlimm kopiert und dann mit Gerümpel vollgestopft, aber eben trotzdem nur eine helle (und damit weniger atmosphärische), kleinere Version von Pirates of the Carribean.
    -Arthur ist halt irgendwie nur noch winzig und schwach wenn man Dragon Gliders im Motiongate in Dubai gefahren ist.
    -Für Symbolica ist Winnie Puh im Tokyo Disneyland der Killer. Was mit Trackless geht (insbesondere bei einer Tanzszene) ist hier wirklich genial umgesetzt. Womöglich legt Beauty and the Beast nebenan aber noch ne Schippe drauf (wobei ich es wirklich etwas unverständlich finde zwei so ähnliche Attraktionen fast direkt nebeneinander zu bauen).
    -Merkwürdig finde ich, dass Micha Maus au Choccolat drin hat. Das Ganze ist ja eine recht direkte Kopie von ToyStory Mania. Auch wenn die Maus tatsächlich besser gestaltet ist, ist das wichtigste bei einem Shooter ja das Spiel. Und da “ballert” ToyStory die Konkurrenz halt echt aus dem Fenster. Die Technik funktioniert deutlich besser (präziser) und die Spiele haben vor allem alle eine unterschiedliche Aufgabenstellung, da wird es in Brühl ja doch eher etwas eintönig.

    Spannend für mich wird irgendwann der Vergleich zwischen Transformers (kenn ich noch nicht) und dem Original (auch Universal: Spiderman), genau wie die Frage ob Cars mit Journey to the Center of the Earth mithalten kann (das vom Fahrsystem Vergleichbare Test Track kann es schonmal nicht). Ich muss also dringend mal wieder nach Kalifornien!

    Gefehlt hat mir eigentlich nur Indiana Jones. Der hat mich wegen der riesigen Kulissen wirklich umgehauen.

    Langer Text zu einer langen Folge, aber über Darkrides wird ja eh zu wenig geredet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.